Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

ReiseArt

Lufthansa City Center

Telefon: 0251 / 414480
Fax:
+49 0251 / 4144819
E-Mail:
info@reiseart24.de

Harsewinkelgasse 1-4,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:30 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 -16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gerne auch nach individueller Terminvereinbarung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message
  • 1

    Angebote

  • 2

    Reiseinfos

  • 3

    Buchung

  • 4

    Bestätigung

Angebote

Iran - auf der historischen Route

Sonderreise

Reisezeitraum 19.10.2019 - 05.11.2019

ab 3.645 € / p. Person
Doppelzimmer

» Alle Preise

 

Von der Thaddäuskirche im äußersten Nordwesten, zwischen Kaspischem Meer und Persischem Golf: Das spannendste Land im Vorderen Orient breitet seine Arme aus. Erleben Sie auf dieser Studienreise den Iran in allen Facetten: die Schätze des alten Orient in Susa, die des alten Persiens in Persepolis, ein Meer aus Rosen in Schiras, orientalischen Zauber in Isfahan. Gastfreundschaft hat hier Tradition und genauso werden Ihnen die Iraner begegnen. "Khosh Amadid" - Herzlich Willkommen im Iran!

Reiseveranstalter: Studiosus Gruppenreisen GmbH, Riesstr. 25, 80992 München

  • Landestypische Mittelklassehotels

    Doppelzimmer
    3.645 € / p. Person (2 Personen)
    Einzelzimmer
    4.435 € / p. Person (1 Person)
  • TAG 1
    19.10.2019 / Samstag

    Abholung von Zuhause (innerhalb von Münster) und Transfer zum Flughafen Münster/Osnabrück. Morgens Flug mit Lufthansa von Münster via Frankufrt nach Teheran (Flugdauer ca. 10:00 Stunden). Abends Ankunft. Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und fahren gemeinsam zum Hotel.

    Zwei Übernachtungen in Teheran.

    TAG 2
    20.10.2019 / Sonntag
    Spätes Frühstück, dann begrüßt Sie  Ihre Studiosus-Reiseleitung und Sie machen sich gemeinsam auf Entdeckungstour durch Teheran: 15 Millionen Einwohner, moderne Wohn- und Geschäftshäuser ragen in den Himmel, auf mehrspurigen Straßen wälzt sich der Verkehr. Das Kopftuch der Iranerinnen ist modisches Accessoire. Vorislamische und islamische Geschichte erleben Sie im Nationalmuseum: von prähistorischen Steinwerkzeugen über 8000 Jahre alte Tierfiguren bis zu Kostbarkeiten islamischer Handwerkskunst. In der Nationalbank wcken die Kronjuwelen des Schahs Erinnerungen. Persische Hausmannskost steht am Abend in einem familiengeführten Restaurant auf der Speisekarte.
    TAG 3
    21.10.2019 / Montag

    Raus aus der Stadtluft. In Kaswin entführt und das Mausoleum des Schazdeh Hossein in ein Märchen aus Spiegeln und Mosaiken. Sie erleben hier die tiefe Frömmigkeit der Bevölkerung. Die monumentale Freitagsmoschee zeugt von der großen Vergangenheit der Stadt. Anschließend geht es über karge Hochebenen und beeindruckende Passstraßen über das Elbursgebirge Richtung Kaspisches Meer in den grünen Norden. In der Hafenstadt Bandar Ansali bummeln wir über die Uferpromenade. Wer möchte, kann eine kurze Bootstour durch das Vogelparadies der Süßwasserlagune machen (ca. 15 €). 380 km.

    Übernachtung in Bandar Ansali.

    TAG 4
    22.10.2019 / Dienstag

    Fahrt entlang der Küste des Kaspischen Meeres. Reisfelder, Kiwiplantagen und Küstenwälder säumen unseren Weg. Über die Bergweiden des Taleschgebirges führt der Weg nach Ardebil. Ein kleiner Vorgeschmack auf Isfahans Pracht, die uns gegen Ende der Reise erwartet: das Grab von Scheich ad-Din (UNESCO-Welterbe). Unser Tagesziel ist Täbris. 420 km.

    Zwei Übernachtungen in Täbris.

    TAG 5
    23.10.2019 / Mittwoch

    An rötlichen Bergketten liegen einsame Lehmdörfer vor grünen Flussoasen mit Obstplantagen. Auf der Fahrt durch die Provinz Aserbaidschan haben wir Zeit, uns mit der Geschichte des Apostels Thaddäus auseinanderzusetzen; Denn Höhepunkt des Tages ist die nach ihm benannte Kirche (UNESCO-Welterbe), in der die Toleranz des schiitischen Gottesstaates gegenüber der armenischen Minderheit gelebt wird. 440 km.


    TAG 6
    24.10.2019 / Donnerstag

    Im Aserbaidschan-Museum liegt jahrtausendalte Kultur vor uns: archäologische Schätze aus der Region, Münzfunde aus verschiedenen Epochen, feinstes Kunsthandwerk. Von der einstigen Macht der Stadt zeugt die ehemals durch ein Erdbeben zerstörte, mittlerweile aber prächtig restaurierte Blaue Moschee. Im Anschluss durchstreifen wir die historischen Gewölbe des Basars (UNESCO-Welterbe). Sie machen sich auf den Weg nach Süden und besuchen die Grabtürme von Maragheh. 160 km.

    Übernachtung in Maragheh.

    TAG 7
    25.10.2019 / Freitag

    Durch raue Berglandschaften führt unsere Route auf eine einsame Hochebene, auf der Ruinen des sassanidischen Heiligtums von Tacht-e Suleiman (UNESCO-Welterbe) liegen. Sie spüren am Fundament des Feuertempels die Aura des Heiligtums, während Sie von der Reiseleitung mehr von den Sinterquellen erfahren. Bei der Fahrt durch die von Kurden bewohnten Gebiete erfahren wir Wissenswertes über den Vielvölkerstaat Iran und seine ethnischen Minderheiten. Ihr Tagesziel ist Hamadan. 560 km.

    Übernachtung in Hamadan.

    TAG 8
    26.10.2019 / Samstag

    In der ehemaligen medischen Hauptstadt Hamadan besuchen wir den steinernen Löwen von Alexander dem Großen und das Mausoleum des legendären Mediziners Ibn Sina, alias Avicenna, den Sie vielleicht aus dem Film "Der Medicus" kennen. Im Alwandgebirge  entschlüsselt Ihnen Ihre Reiseleitung die Keilschriftzeichen im Felsen. Kurz vor Bisotun sehen wir an der Felswand das Relief des Großkönigs Dareios (UNESCO-Welterbe) am Berg der Götter. Zum Abschluss des Tages erwarten uns in Kermanschah die sassanidischen Felsgrotten von Tagh-e Bostan. 180 km.

    Übernachtung in Kermanschah.

    TAG 9
    27.10.2019 / Sonntag

    Ein langer, aber abwechslungsreicher Fahrtag liegt vor uns: grüne Bergwiesen vor schneebedeckten Viertausendern und - wenn wir Glück haben - die schwarzen Zelte umherziehender Nomaden am Wegrand. Die Provinz Luristan, die wir auf unserem Weg nach Ahwas durchfahren, gehört zu den landschaftlichen Höhepunkten der Reise. An den Wassermühlen von Schuschtar (UNESCO-Welterbe) bekommen wir erste Einblicke ins antike Wassermanagement, das Hochkulturen hervorbrachte. 560 km.

    Zwei Übernachtungen in Ahwas.


    Anmerkung: Iranischer Feiertag "Todestag des Propheten Mohammed"

    TAG 11
    28.10.2019 / Montag

    In der, heute von einer arabischen Bevölkerungsmehrheit, bewohnten Provinz Khusistan schufen einst die Elamer eine der frühen Hochkulturen der Menschheit. Wir besuchen in Susa (UNESCO-Welterbe) einen der größten Ausgrabungshügel des Vorderen Orients. In den Ruinen von Haft Tepe werfen wir einen Blick in die elamischen Königsgrüfte. Welche geheimnisvollen Rituale mögen die Elamer im 2. Jahrtausend v. Chr. hier abgehalten haben, fragen wir uns an der Stufenpyramide im Tempelbezirk von Tschoga-Sambil (UNESCO-Welterbe). 160 km.


    TAG 12
    29.10.2019 / Dienstag

    Auf unserer Strecke passieren wir die Erdölfelder Khusistans - eine gute Gelegenheit, um über die Energiepolitik des Landes zu sprechen. Warum braucht einer der größten Erdölproduzenten der Welt Kernkraftwerke? Ihr Reiseleiter weiß mehr zu diesem Thema. Wir erreichen die Hochtäler des Zagrosgebirges und durchfahren postkartenwürdige Berglandschaften auf unserem Weg zu den Palästen und Reliefs der Sassanidenstadt Bischapur. In Schiras angekommen, sind wir im Stammland der Perser. 580 km.

    Drei Übernachtungen in Schiras.


    Anmerkung: Iranischer Feiertag "Todestag Imam Rezas"

    TAG 13
    30.10.2019 / Mittwoch

    Schiras ist die Stadt der persischen Paradiesgärten (UNESCO-Welterbe), der Verliebten und der Poeten. Auch in der Nasir-al-Molk-Moschee entdecken wir die Liebe zur Natur: Florale Muster in mannigfaltigen Farbtönen, wohin man auch schaut. Im milden Klima gedeihen nicht nur Blumengärten und Früchte, nein, auch die persische Poesie schlug hier Wurzeln. An den Gartengräbern der Dichter Sadi und Hafis gibt Ihr Reiseleiter eine Kostprobe persischer Lyrik. Dann stürzen Sie sich in den Trubel des Altstadtbasars und sammeln Eindrücke des orientalischen Marktlebens.

    TAG 14
    31.10.2019 / Donnerstag

    Ein Höhepunkt der Reise: Persepolis (UNESCO-Welterbe), einst prachtvolle Residenz der altpersischen Großkönige. Über steinerne Treppenstufen gelangen wir zum Eingang, dem "Tor aller Länder", wo wir uns an die Toleranz der Perser gegenüber dem Glauben und der Kultur der unterworfenen Völker erinnern. Nicht weit entfernt befinden sich in Nagsch-e Rustam die in den Stein gemeißelten Gräber der Perserkönige. Ein Abstecher bringt uns nach Pasargadae (UNESCO-Welterbe), wo wir dem Grabmal von Kyros dem Großen unsere Reverenz erweisen. Heute Abend können Sie sich selbst ein Restaurant aussuchen. Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach Tipps. 270 km.


    TAG 15
    01.11.2019 / Freitag

    Durch die fruchtbaren Hochtäler des Zagrosgebirges fahren wir nach Abarkuh. Unter der 4000 Jahre alten Zypresse des Ortes rasten wir bei Safrantee und leckerem süßem Gebäck. Am alten Eishaus aus Lehm staunen wir: Ein Kühlschrank ohne Strom! Ein eindrucksvoller Pass noch im Löwengebirge, 2.630m hoch, dann erreichen wir die Oasenstadt Yasd am Rande der Großen Salzwüste. 390 km.

    Übernachtung in Yasd.

    TAG 16
    02.11.2019 / Samstag

    Auf den Türmen des Schweigens legten die Zoroastrier früher ihre Toten ab. Yasd ist das Zentrum dieser uralten Religion, die das Feuer verehrt. Der immer noch aktive Feuertempel gehört zu den wichtigsten zoroastrischen Kultbauten des Landes. Bei einem Rundgang durch die Altstadt sehen wir Windtürme, die einst die traditionellen Lehmbauten kühlten und unterirdisch angelegte Zisternen. Der krönende Abschluss: die in Türkis- und Blautönen leuchtende Freitagsmoschee, ein Meisterstück persischer Architektur. Auf unserem Weg nach Isfarhan machen wir Halt, um die Lehmziegelzitadelle von Meybod zu besteigen. In dem für seine Seidenteppiche berühmt gewordenen Städtchen Nain besuchen Sie die Freitagsmoschee, die älteste noch heute genutzte Moschee im Iran. Das benachbarte ethnografische Museum ist in einem alten Herrenhaus eingerichtet und bietet einen guten Einblick in das frühere Leben der örtlichen Oberschicht. 330 km.

    Zwei Übernachtungen in Isfahan.

    TAG 17
    03.11.2019 / Sonntag

    Mit seinen türkisblaunen Kuppeln und majestätischen Brücken zieht Isfahan jeden Besucher in seinen Bann. Der sogenannte 40-Säulen-Palast hat nur 20 Säulen? Warum? Ihr Reiseleiter kennt die Antwort. Von der Terrasse des Ali Kapu-Palastes haben wir den besten Blick auf einen der schönsten Plätze der Welt: den Meidan-e Imam (UNESCO-Kulturerbe). Ursprünglich als Polofeld geplant, umschließen den Platz kunstvolle Arkaden, Werkstätten und Prachtbauten. Das architektonische Highlight der Stadt bilden die farbenprächtige Lotfollah-Moschee und die majestätisch anmutende Imam-Moschee. Christentum im Islam? Auch das gibt es: Im Armenischen Viertel besuchen wir die prächtig ausgemalte Vank-Kathedrale.


    TAG 18
    04.11.2019 / Montag

    Am heutigen Vormittag nehmen wir uns Zeit für das alte Stadtzentrum Isfahans mit der Freitagsmoschee der Seldschuken (UNESCO-Kulturerbe). Zu Fuß geht es weiter durch den lebhaften Basar. Ein Spaziergang führt uns über die steinernen Brücken. Anschließend Fahrt zurück nach Teheran. Wir haben ein Zimmer in einem modernen Hotel direkt am Flughafen für Sie gebucht.


    TAG 19
    05.11.2019 / Dienstag

    Nachts Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Lufthansa von Teheran via Frankfurt nach Münster (Flugdauer ca. 10:00 Stunden). Ankunft am Morgen. Transfer nach Hause (innerhalb von Münster)

  • Inklusivleistungen

    • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Münster via Frankfurt nach Teheran und zurück
    • Flug-/Sicherheitsgebühren
    • Haustür-Abholung innerhalb von Münster und Transfer zum Flughafen
    • ReiseArt Begleitung durch Klara Recker
    • Transfers, Ausflüge und Rundreise in landesüblichen, klimatisierten Reisebussen
    • 17 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in landestypischen Mitteklassehotels (offizielle Landeskategorie)
    • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche / WC
    • 15x Abendessen in den Hotels oder in persischen Lokalen
    • Speziell qualifizierte (ortsansässige) Studiosus-Reiseleitung im Iran
    • Eintrittsgelder lt. Programm
    • Visagebühren und Beantragung (ca. 50€)
    • Trinkgelder im Hotel
    • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO²-Ausgleich
    • Ein Reiseführer (Literaturgutschein) pro Person
    • Vortreffen der Reisegruppe bei ReiseArt
  • Unterbringung in landestypischen Mittelklassehotels

    input_5c3474035094d***crop***Isfaha.jpg


     

 

Zertifikate

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt