Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

ReiseArt

Lufthansa City Center

Telefon: 0251 / 414480
Fax:
+49 0251 / 4144819
E-Mail:
info@reiseart24.de

Harsewinkelgasse 1-4,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:30 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 -16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gerne auch nach individueller Terminvereinbarung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Strom aus der Sonnenblende

Mobile Geräte bieten Ihnen auf Reisen jede Menge Vorteile. So lassen sich während einer Bahnfahrt oder eines Fluges Präsentationen vorbereiten und Dokumente ausführlich bearbeiten. Nachrichten oder die Lieblingsfilme stehen zur Unterhaltung zur Verfügung. Oder Sie genießen Musik ganz nach Ihrem Geschmack, wenn Sie nicht gerade auf dem eBook-Reader ein fesselndes Buch lesen. Der einzige Haken: Die Geräte, die uns diesen Komfort ermöglichen, benötigen für ihren Betrieb permanent Strom und ihre Akkus haben nur für eine begrenzte Zeit Energie.

In vielen Flugzeugen gibt es Steckdosen, um dem wachsenden Wunsch, eigene elektronische Geräte an Bord nutzen zu können, zu begegnen. Der Strom hierfür wird allerdings aus den Triebwerken gewonnen – es wird also mehr Kerosin verbraucht, als es für den reinen Flugbetrieb notwendig wäre.

Hier setzt die Entwicklung „Solar Eclipse“ des amerikanischen Herstellers B/E Aerospace an. Um den Bedarf an fossilen Brennstoffen für die Stromerzeugung an Bord von Flugzeugen spürbar zu reduzieren, baut das Unternehmen auf Sonnenenergie und hat hierzu hauchdünne Solarzellen entwickelt. Diese werden auf der Außenseite der Sonnenblenden angebracht: Über einen Anschluss direkt an der Blende können Flugpassagiere ihre mobilen Geräte mit dem gewonnenen Strom direkt aufladen. Das System scheint äußerst effizient zu arbeiten, denn die Solarzellen wiegen fast nichts, können aber ausreichend Strom für den Betrieb der Unterhaltungsgeräte der Fluggäste produzieren.

Obwohl nur die Passagiere, die am Fenster sitzen, das System nutzen können, stellen die Solarzellen auf den Sonnenblenden ein sehr lohnenswertes Investment für die Airlines und die Umwelt dar, wie B/E Aerospace vorrechnet. Beim Betrieb einer Boeing 737, die täglich sechsmal 1.000 Meilen fliegt, ließen sich pro Jahr 28.000 Liter Kerosin einsparen. Zugleich würde sich der CO2-Ausstoß jährlich um etwa 70.000 Kilogramm verringern. Das System befindet sich derzeit noch in der Entwicklung, die endgültige Marktreife und die Serienzulassung sollen jedoch schon bald erfolgen.

Unabhängig davon gibt es bereits heute eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie Sie den ökologischen Fußabdruck einer Geschäftsreise verringern oder ausgleichen können. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gern weiter – beispielsweise mit unserem Service LCC Green Travel.