Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

ReiseArt

Lufthansa City Center

Telefon: 0251 / 414480
Fax:
+49 0251 / 4144819
E-Mail:
info@reiseart24.de

Harsewinkelgasse 1-4,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:30 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 -16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gerne auch nach individueller Terminvereinbarung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Die Evolution rund ums gute Übernachten: Schon heute lassen sich Hoteltrends von morgen erleben

„Die Zukunft hat schon begonnen.“ Das berühmte Zitat des Zukunftsforschers Robert Jungk passt heute perfekt auf die internationale Hotellerie. Die neuen technischen Möglichkeiten und die sich verändernden Ansprüche der Kunden fordern die Hotelbetreiber heraus. Gleichzeitig wächst vielerorts ihr Druck, den Gästen exklusive Erlebnisse während ihres Aufenthaltes zu präsentieren. Das Ergebnis sind konkrete Beispiele, wie die Hotels von morgen aussehen könnten.

Tablet statt Concierge

Smarte Technik hält verstärkt in den Hotelzimmern Einzug, allem voran Tablets. Über sie lassen sich Lichtschalter, Klimaanlage, TV-Gerät und Wecker bedienen. Sie ersetzen zudem die Hotelmappe aus Papier auf dem Zimmer – und übernehmen zahlreiche Concierge-Funktionen. So lassen sich über das Tablet Informationen zu Restaurants, Stadtrundfahrten oder Sehenswürdigkeiten abrufen sowie Reservierungen und Ticketkäufe vornehmen. In Zürich beispielsweise werden derzeit rund 10.000 Hotelzimmer mit solchen Tablets ausgestattet.

Check-in beim Roboter

Smarte Technik auf die Spitze getrieben, erleben Sie als Gast des japanischen Henn-na Hotels, wo fast alle Abläufe automatisiert wurden. So sind an der Rezeption anstelle von echtem Empfangspersonal Automaten und Roboter zu finden. Dabei beweisen die Designer auch Humor: Wer eincheckt, kann dies bei einer Roboter-Dame oder einem Empfangsdrachen machen, einem T-Rex. Auch können Sie als Gast des Henn-na auf einen Zimmerschlüssel verzichten. Stattdessen wird mit Gesichtserkennung gearbeitet. Dadurch „weiß“ das Zimmer, wenn sich sein Gast nähert und öffnet ihm die Tür. Den Gepäckträger ersetzt ein mit Elektroantrieb versehener Gepäckwagen, der automatisch das richtige Zimmer findet.

Die Lobby wird zum Wohnzimmer

Eine zunehmende Aufwertung erlebt der Lobby-Bereich vieler Hotels. Er wird zu einem Treffpunkt umgestaltet, in dem sich Hotelgäste gern aufhalten – um am Laptop zu arbeiten, oder kleine Snacks zu sich zu nehmen usw. Dafür werden die Lobbys in gemütliche Wohnzimmer mit Sitzecken und bequemen Sofas umgestaltet.

Hotelkonzepte von Mode bis Automobil

Auch beim Design wollen sich immer mehr Hotels positiv vom Wettbewerb unterscheiden und setzen sehr konsequent bestimmte Themen um. Die Resultate sind ebenso vielfältig wie fantasievoll. Das Margot House in Barcelona zum Beispiel ist eine Kreation, die von der fiktiven Modeikone Margot Tenenbaum aus dem Film „Die Royal Tenenbaums“ inspiriert wurde. Für alle Automobilbegeisterten ist das V8 in Böblingen bei Stuttgart eine interessante Alternative. Hier werden Sie schon in der Lobby von Oldtimern begrüßt und können in Themenzimmern wie „Tankstelle“, „Car Wash“ oder „Werkstatt“ übernachten.

Auch das Äußere zählt

Das Design wird aber auch an der Fassade immer wichtiger. Ein Beispiel ist der Aqua Tower in Chicago, in dem auch das Radisson Blu untergebracht ist. Die geschwungenen, miteinander verbundenen Balkone lassen den Eindruck von sanft wogenden Wellen auf der Fassade entstehen. „The Shard“ nennt sich der über 300 Meter hohe Wolkenkratzer in London, der wie eine gigantische in die Erde gesteckte Scherbe aussieht. Gäste des Shangri-La im „The Shard“ genießen von dort eine vorzügliche Aussicht auf die britische Hauptstadt. Ebenfalls spektakulär ist das Marina Sands Bay Hotel in Singapur mit seinen drei Türmen, deren Dächer mit einer großen Poollandschaft verbunden sind.