Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

ReiseArt

Lufthansa City Center

Telefon: 0251 / 414480
Fax:
+49 0251 / 4144819
E-Mail:
info@reiseart24.de

Harsewinkelgasse 1-4,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:30 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 -16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gerne auch nach individueller Terminvereinbarung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Flexibel mobil: Der Mietwagen 2.0

Car sharing

Bereits 1975 wurde der Begriff Car-Sharing das erste Mal verwendet – als Vorschlag zur Entspannung des Stadtverkehrs in London. Die damaligen Modellversuche glichen zwar eher einer Mitfahrzentrale, aber die grundsätzliche Idee war geboren.

Car-Sharing ist im Vergleich zu klassischen Mietwagen dezentral organisiert, die Buchung erfolgt nach einmaliger Registrierung flexibel und ist in der Regel rund um die Uhr möglich. Dabei lassen sich grundsätzlich zwei Modelle unterscheiden: Beim stationären Car-Sharing wird das Fahrzeug an einer festen Station ausgeliehen und muss dort auch wieder zurückgebracht werden. Beim flexiblen bzw. dem Free-Floating-Car-Sharing stehen die Autos innerhalb eines fest definierten Gebiets zur Verfügung. Mittels GPS-Technik erfährt der Kunde, wo sich das Fahrzeug genau befindet. Nach der Benutzung wird es an einem beliebigen Ort innerhalb des Gebiets geparkt. Fast drei Viertel der Nutzer sind bei einem solchen Anbieter registriert. Die deutlich höhere Flexibilität schlägt sich allerdings auch in höheren Preisen gegenüber dem stationären Modell nieder.

Das Angebot ist erstaunlich groß: Neben den drei größten Anbietern car2go, Flinkster und DriveNow bieten rund 150 Unternehmen in insgesamt fast 600 Orten in Deutschland Car-Sharing an. An den infrastrukturellen Vorteil der Deutschen Bahn (Flinkster) reicht niemand heran, aber tatsächlich sind manche kleinere Firmen in mehr Städten präsent als DriveNow und car2go. In einigen Orten sind die Modelle lokaler Anbieter laut ADAC sogar attraktiver als diejenigen der bundesweiten Platzhirsche. Reisen Sie oft in die gleiche Stadt, kann es sich somit lohnen, die örtlichen Anbieter genauer in Augenschein zu nehmen.

Die größte Fahrzeugdichte findet sich nicht unbedingt in den größten Städten: Karlsruhe liegt hier mit weitem Abstand vorne, danach folgen Stuttgart und Frankfurt/Main. Mit Köln und München sind nur zwei Millionenstädte in den Top Ten, die ansonsten von Hidden Champions wie Freiburg, Tübingen oder Göttingen bevölkert werden. Wer hingegen überall im Land mobil sein möchte, ist mit einem der größeren Anbieter womöglich besser bedient. Da oft keine monatliche Grundgebühr verlangt wird, können Sie problemlos mehrere Mitgliedschaften abschließen und nur bei Bedarf nutzen.

Die allgemeine Verfügbarkeit der Fahrzeuge wird von den Kunden als sehr gut bewertet, wobei stationäre Anbieter etwas besser abschneiden. Sie bieten für Kunden mit festem Termin zudem den Vorteil, dass Fahrzeuge oft auch früher im Voraus reserviert werden können. Free-Floating-Nutzer können dies teilweise nur 15 Minuten vorab tun.

Fazit

Für die gelegentliche Nutzung in einer fremden Stadt können Car-Sharing-Angebote durchaus eine attraktive Ergänzung im Mobilitäts-Mix von Geschäftsreisen sein. Feste Stationen befinden sich oft an Verkehrsknotenpunkten, ergänzen andere Verkehrsmittel und ermöglichen eine individuelle und flexible Bewältigung der „letzten Meile“. Wie gut das tatsächliche Angebot letztendlich ist, kann sich von Ort zu Ort jedoch deutlich unterscheiden.

Klären Sie in jedem Fall mit Ihrem Travel Management im Vorhinein ab, ob die Nutzung von Car-Sharing in den Reiserichtlinien vorgesehen ist. Womöglich hat Ihr Unternehmen auch schon einen entsprechenden Rahmenvertrag abgeschlossen. Umgekehrt ist Car-Sharing nicht immer die günstigste oder beste Lösung. Ein herkömmlicher Mietwagen kann je nach Bedarf besser geeignet sein.