Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

ReiseArt

Lufthansa City Center

Telefon: 0251 / 414480
Fax:
+49 0251 / 4144819
E-Mail:
info@reiseart24.de

Harsewinkelgasse 1-4,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:30 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 -16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gerne auch nach individueller Terminvereinbarung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Neue Airports mit gigantischen Ausmaßen

Neuer Airport in Istanbul

Die Zahlen haben es in sich: Vier Milliarden Menschen haben im vergangenen Jahr ein Flugzeug bestiegen und es werden ständig mehr. Bis 2036 soll sich die Zahl der Flugpassagiere nahezu verdoppeln auf 7,8 Milliarden. Es könnten aber auch mehr werden, denn in der Vergangenheit hat das tatsächliche Wachstum des Weltluftverkehrs die Prognosen oft hinter sich gelassen.
Rund um den Globus bereiten sich die Flughäfen auf den anhaltenden Ansturm vor. Länder investieren Milliarden in neue Pisten und Terminals, damit ihre Drehkreuze mithalten können und von den globalen Verkehrsströmen nicht abgehängt werden. Airports nehmen gigantische Ausmaße an, überschreiten die 100-Millionen-Schwelle. Besonders dynamisch entwickelt sich der Markt in Asien. Peking dürfe bald Atlanta als größten Flughafen der Welt ablösen.

In der chinesischen Hauptstadt entsteht zudem ein zweiter Mega-Airport, rund 50 Kilometer südlich der Metropole in Daxing. Das ehrgeizige Projekt hat acht Landebahnen und ist für 130 Millionen Passagiere ausgelegt. Daxing ist kein Ersatz, sondern als Ergänzung zum bisherigen Flughafen gedacht. Seite 2014 wird daran gebaut, nächstes Jahr im September soll die erste Ausbaustufe eröffnen.
Auf der anderen Seite des Erdballs bauen die Mexikaner in ihrer Hauptstadt einen neuen Flughafen. Mexico-City ist schon heute der größte Airport Lateinamerikas, doch der neue soll die Kapazität auf 125 Millionen Passagiere mehr als verdoppeln. Die Stararchitekten Sir Norman Foster und Fernando Romero haben dafür einen riesigen x-förmigen Terminalkomplex entworfen, der an sechs Landebahnen angeschlossen ist. Im Oktober 2020 sollen die ersten Maschinen dort landen.

In Europa schickt sich die Türkei an, mit dem neuen Istanbuler Flughafen ganz vorn mitzuspielen. Der noch namenlose Airport liegt 35 Kilometer vor der Metropole und soll dieses Jahr im September eröffnen. 90 Millionen Passagiere können dann dort abgefertigt werden, eine Erweiterung auf 150 Millionen ist geplant. Sechs Landebahnen werden mit dem größten Terminal der Welt (1,3 Millionen Quadratmeter) verbunden.

In ähnlichen Dimensionen plant Dubai World Central International. Der zweite Airport des Emirats ist bereits in Betrieb, hat aber noch nicht die geplanten Ausmaße erreicht. 160 Millionen Passagiere sollen hier mal starten und landen. Bislang hat Emirates aber noch keine Ambitionen, auf den 45 Kilometer außerhalb der Stadt liegenden Flughafen umzuziehen.
Gegen die Mega-Drehkreuze mutet Deutschlands neuer Hauptstadtflughafen fast provinziell an. Wenn er nach 14 Jahren Bauzeit tatsächlich 2020 eröffnet, reicht er gerade für 35 Millionen Passagiere.

 

Zertifikate