Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

ReiseArt

Lufthansa City Center

Telefon: 0251 / 414480
Fax:
+49 0251 / 4144819
E-Mail:
info@reiseart24.de

Harsewinkelgasse 1-4,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:30 - 19:00 Uhr Samstag 10:00 -16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten gerne auch nach individueller Terminvereinbarung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Mit dem Helikopter zum Geschäftstermin – ein Modell mit Zukunft?

Nicht nur eingefleischte New Yorker wissen: Wer in der Rush-Hour in einer Millionenstadt wie Big Apple mit dem Taxi zum Flughafen fährt, muss dafür viel Zeit einkalkulieren, denn das kann schon mal gute zwei Stunden in Anspruch nehmen. Ein Unternehmen verspricht gehetzten Geschäftsreisenden jetzt, sie von drei Startplätzen in Manhattan zu den beiden Airports JFK oder Newark in nur sechs Minuten zu bringen – und zwar mit dem Helikopter.

Der neue Service mit dem Namen „GothamAir“ lässt dabei eher an ein fliegendes Batmobil denken als an einen schwarzen Hubschrauber. Ganz so spektakulär ist es zwar nicht, dafür bietet der Servicedienstleister eine luxuriöse, stilvolle Ausstattung wie beispielsweise bequeme und schicke Ledersitze. Ein regulärer Flug soll dabei gerade einmal 99 US-Dollar kosten und damit Helikopterflüge, die sonst laut GothamAir nur für die „Super-Elite“ vorbehalten sind, für jeden Geschäftsreisenden erschwinglich machen. Aktuell hebt der Helikopter ab, wenn mindestens vier Passagiere über die Webseite oder die App des Anbieters einen Sitz gebucht haben (sogenannte „Crowd-sourced Flights“). Ab diesem Frühling soll ein fester Flugplan hinzukommen. Spielt das Wetter einmal nicht mit, werden die Passagiere mit einer Premium-Elektrolimousine von Tesla in die Stadt chauffiert – das dauert dann zwar wieder länger, hat aber immerhin noch Stil. Ein Modell mit Zukunft?

In vielen Mega-Metropolen wie Sao Paulo, Bangkok, Shanghai, Delhi oder Tokio stößt der Verkehr an seine Grenzen. Verstopfte Straßen, überfüllte Busse und U-Bahnen sind die Regel und fordern viel Geduld gerade von Geschäftsleuten, die pünktlich zu einem Termin erscheinen müssen. Der Gedanke, mit dem Satz „Meinen Heli, bitte!“ in die Luft auszuweichen, klingt verlockend. Ein preisgünstiges Crowd-Sourcing-Konzept wie das von GothamAir scheint auch vor dem Hintergrund zukunftsweisend, dass in der Business-Welt Zeit Geld ist und jede Minute, die ein Mitarbeiter während der Arbeitszeit im Stau steht, Kosten verursacht.

In Sao Paulo sind Helikopter-Taxis Alltag – wenn über Hundert Hubschrauber zeitgleich in der Luft schweben, hebt von den Einwohnern längst niemand mehr den Kopf in den Himmel. Die südamerikanische Stadt soll den größten Hubschrauberverkehr weltweit haben und verfügt über 200 Landeplätze. Ohne Helis würde Sao Paulo kollabieren. Noch reicht der Platz in der Luft, doch die Frage ist, wie lange. Schon jetzt teilen sich die Helikopter den Himmel mit den Flugzeugen, die am innerstädtischen Airport landen. Und schon jetzt benötigt Sao Paulo eine Hubschrauber-Leitzentrale, die den Piloten Anweisungen gibt, um Unfälle zu vermeiden. Die Helikopter-Taxis mögen den Verkehr vorübergehend entlasten, aber sie sind wohl keine Lösung auf Dauer.